Der Neue: Don Ehrenbrink

Ehrenbrink mein Name, ich bin der Neue

Wir hatten es schon angekündigt: unsere Suche nach einem neuen Mitarbeiter war erfolgreich.
Seit dem 15.03.2015 arbeitet Don Ehrenbrink im Wöhltjen-Team mit.

Gefunden hat er die Stelle, so wie wir es geplant hatten, im Internet via Google-Suche.
Nachdenklich gemacht hat uns allerdings, dass er uns, obwohl nur 10-15 Minuten in Thedinghausen wohnend, noch nicht kannte.

Bevor Don, der Möbelbau gelernt hat, bei der KTW anheuerte war er selbstständig.
Warum er diese aufgegeben hat ist schnell erklärt:“Insgesamt ist die Arbeit in einem größeren Team mit weniger Stress verbunden und natürlich hat man auch etwas weniger Verantwortung zu tragen.“ erzählt der 30-jährige.
Natürlich sei auch das Arbeiten bei der KTW mit viel Verantwortung versehen, was er generell auch gut findet, „aber es ist eben eine andere Art der Verantwortung.“

Don Ehrenbrink

Don Ehrenbrink ist der neue im Wöhltjen-Team. Hier im Einsatz beim Ideenwochenende 2015.

Nach der Lehre war er erst einmal für zwei Jahre 2006/2007 in Irland und hat dort im Laden-, Küchen- und Treppenbau gearbeitet.
Rein gesundheitlich war das aber eine Katastrophe erzählt er uns.

Vor allem ältere Betriebe hatten dort keine Absaugungen, so dass Hustenattacken vorprogrammiert waren.
„Einmal am Anfang des Tages ordentlich durchatmen, das musste reichen.“
Aber das war einem der Chefs, die er dort im Laufe der Zeit hatte, recht egal.

Nach seinem Irland-Aufenthalt, ab 2008, erarbeitete Don dann innerhalb von vier Jahren seinen Meistertitel in der Abendschule.

Wie er den neuen Arbeitsplatz bislang erlebt wollten wir dann noch wissen.
„Alles super bislang“, sagt Don,“ die Kollegen sind wirklich sehr angenehm.“

Das wird mit Sicherheit auch so bleiben denken wir und sagen noch einmal „herzlich willkommen“ bei der Konzept Tischlerei Wöhltjen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.